Online-Tests

BMI, Diabetes-Risiko, Blutzucker...
Machen Sie den Test!

Diabetker Rezepte

Wir haben für Sie Rezepte für Diabetiker zusammengestellt.

Gesundheitsthemen

Suchen Sie in unserer Datenbank nach hilfreichen Tipps für Ihre Gesundheit

Was sollte man in einem Vergiftungsfall tun?


Das Wichtigste ist: Ruhe und Nerven bewahren!!!

Sofort ärztlichen Rat einholen. Die Beratungsstelle für Vergiftungsunfälle in Bonn mit dem

Notruf: Tel.: 02 28 - 2 87 - 32 11

ist 24 Stunden von Ärzten besetzt.

Sie erfahren dort, wie Sie sich im Vergiftungsunfall zu verhalten haben.

oder Uni München Notruf: 089 - 192 40

www.toxinfo.org

Denken Sie immer an folgende Punkte:

  1. Sie sollten die giftige Substanz, Pflanze oder Verpackung sicherstellen.

  2. Sollten Sie den Rat bekommen, eine Klinik aufzusuchen, bringen Sie alles bei der Vorstellung in die Klinik mit.

Vor dem Anruf sollten folgende Fragen durchdacht werden:

  1. Wer ist betroffen?
    Kind, Erwachsener, Tier?
  2. Wann wurde es eingenommen?
    Gesicherte Zeitangabe oder nur Vermutung?
  3. Wie alt ist der/die Betroffene?
  4. Wieviel wiegt die Person/Das Tier ungefähr?
    Die Grenzen zwischen gefährlich und harmlos hängen sehr oft von Gewicht und Alter ab.
  5. Was wurde eingenommen?
    Soviel Informationen wie möglich geben, z. B. genaue Bezeichnung des Mittels, Firma, eventuelle Dosisangaben, Name der Pflanze.
  6. Wieviel wurde eingenommen?
    Wieviel Stück waren noch in der Packung?
    Wieviel kann das Kind maximal eingenommen haben?
    Wieviel ist noch vorhanden?
    Wie war es verpackt?
  7. Wie wurde es eingenommen?
    Hergang der Vergiftung, Aufnahmeweg
    (geschluckt, auf die Haut, ins Auge, eingeatmet, als Zäpfchen?)
  8. Wie geht es dem Kind?
    Zeigt es Auffälligkeiten wie Husten, Erbrechen, Muskelzuckungen, Rauschzustand oder Benommenheit? Hat es Schmerzen, riecht es aus dem Mund?
  9. Ihre Telefonnummer (für den Rückruf)